Dienstag, 21. Juli 2009

Zufallsbegegnungen in den Wildmarken

Der Oger bastelt gerade an einer neuen Kampagne herum, und will dafür mal folgendes System der Zufallsbegegnungen ausprobieren. (Ich verwende mal als Beispiel meine Kampagne "Die Wildmarken", die ich bis jetzt leider noch nicht an den Start bringen konnte.)

Schritt 1: Werfe 1W20 + Modifikatoren. Ist das Ergebnis 18+ oder die Augenzahl genau 20, so findet eine Zufallsbegegnung statt.
Modifikatoren: Die SC reisen, jagen oder erkunden eine Gegend, +2; die SC verhalten sich auffällig (zum Beispiel, lautes Feiern oder Kämpfen), +4; die SC versuchen, nicht aufzufallen, -2.

Schritt 2: Werfe einen W12 + den Gefahrenwürfel der Region:
Kein Gefahrenwürfel: Innerhalb von einer Tagesreise um Greifenburg oder einer anderen befestigten Stadt in den Wildmarken, sichere Stadtviertel
+W4: Innerhalb von zwei Tagesreisen um Greifenburg oder einer anderen befestigten Stadt in den Wildmarken; auf einer der Straßen entlang des alten Stroms, normale Stadtviertel
+W8: Auf einer der Straßen der Wildmarken, allgemeine Wildnisbegegnungen, eher unsichere Stadtviertel
+W12: Gefährliche Regionen in den Wildmarken ( die Gnoll - Klippen, die Schatten - Mark, die Region rund um die Schädelburg, der Schleierwald) oder gefährliche Stadtviertel

... und eine Tabelle von 1 - 24 für die jeweilige Unterregion oder Stadt. Vielleicht noch mit einer Unter - Zufallstabelle (wie die für "Lichter der Großstadt" aus meinem Blog.)

Was haltet ihr davon?

1 Kommentar:

Sven hat gesagt…

Das mit der natürlichen 20 gibt keinen Sinn, weil kein Modifikator den Wurf unter 18 drückt.